Developers’ Weblog

Sponsored by
HostEurope Logo

Developers’ Weblog

All 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

I amended my WTF *.deb repository (link to the WTF repository overview page), which carried Debian packages I needed, and later packages for their derivates used at $workplace as well, by iPhoneOS 2.2 packages, after gecko2@ nagged me enough.

Let’s see if it makes. Requests for packaging welcome, but also if someone has already attempted to have dget, dpkg-source & al. on the jesusPhone. Oh, and I’d like to have swap over NFS (or something similarily useful), as I refuse to cross-build, other than exclusively for bootstrapping – a lession learned from OpenBSD (and myself).

Gibts eigentlich keinen tuënden Compiler?

17.04.2009 by tg@
Tags: bug pcc rant

pcc ist mal wieder kaputt – -O ist gebrochen, tat aber mal. nwcc ist auch ein Haufen Scheiße, so kaputte Makefiles, hartkodiertes Fehlverhalten sowie unmögliche Annahmen sieht man selten. Selbst die Linux Kernel-Makefiles (in FreeWRT gesehen) sind mittlerweile besser. *seufz…*

Ich hab mal unseren nwcc-Port updatet, allerdings krieg ich das Ding weil es keinen cpp findet („gcc -E” gibts natürlich nicht, welcher Idiot kodiert sowas bitte hart? – und nwcpp baut er dank kaputtem Makefile net enz) nicht ans Laufen und habs daher als BROKEN markiert.

pcc hab ich nicht updatet, wir haben einen, der tut, aber Upstream – wenn auch nur mit YACC=yacc konfiguriert – baut mit -O2 ne kaputt mksh… -O0 aber funktioniert.

Ich weiß ja gar nicht, ob ich die inner workings vom SUNWcc sehen will… außerdem wollte ich ja mal nen Ausflug nach ARM machen – dann unterstützte SunPRO nicht mehr alle unsere Plattformen.

TenDRA ist mit Ten15 schizophren und tut auch irgendwie nur so halbwegs – auf Debian krieg ich damit immerhin manchmal eine mksh(1) gebaut, aber…

Fabrice Bellards tcc ist ja ein schlechter Witz, der tut net enz auf Debian… was aber wohl an glibc liegt.

Von OpenWatcom, den MIPSpro-Ergüssen und so hört man auch nichts. Aber da ich die Vendor-Compiler wie Digital Mars, Borland C++ Builder, usw. bereits unter Cygwin, Interix, PW32 und UWIN „genießen“ durfte, hege ich kein allzu großes Verlangen danach. MIPSpro ist eh’ seltsam.

gcc4 ist ja erwiesenermaßen absolut selbstdisqualifizierend, LLVM ekliges CFrustFrust, also bleibt wohl nur noch gcc3 übrig… ☹

Habe „nur“ noch ein paar kleine Bugs fixen müssen, auch im Bootloader auf sparc (oO), aber jetzt tut alles, wie es soll. Damit kann ich also noch nen Snapshot bauen… ich überlege gerade, auch i386 nochenz durchrennen zu lassen, wegen der anderen kleinen Änderungen. Ob ich dann das Easteregg (hm…) wieder einfüge? gecko2@ spielt dieweil Musik. Jetzt ist mal RL angesagt.

Hier dann noch die aktuellen „Statistiken“:
OpenCaching.de The Frog Site Rare Jewels Broken Webpages²
Paar mehr, schön nach Feierabend oder so.

Building a snapshot; herc on HGC again

11.04.2009 by tg@
Tags: grml hardware snapshot

Today’s snapshot has been built cleanly again, after quite some time without one. Also, a CVS snapshot was packaged, again, after a very long time. This allowed me, although I didn’t quite plan for it yesternight, to move herc back to the P-233MMX hardware with the Hercules Graphics Card. Its pckbc(4) is still broken, and the ukbd(4) doesn’t attach – but works fine with the BIOS or on bleu. Damn early USB controllers; I know it’s cheap crap.

demo’s building too, maybe I do a combined ISO. I also created a new bsd4grml to go with it.

Now I can basically order another 8-plug SCSI U320 LVD cable (or wait for the one I ordered six weeks ago… NOT) and move everything to tear… ok I’ve been telling that for one year and a half. But it is time. Just hard to buy these cables… on the bright side, it’s much more quiet in here now, even with the SPARCstation 20 running. Sometimes, its serial port even works, so venerable nwt now plays console.

Benny said he’ll probably be going to do a ports bulk build with the new snapshot. Let’s cross fingers and hope for the best.

Note that the FOSDEM ISO problems posting was updated with a new path to fixes10.ngz since a new snapshot got uploaded.

Not an mksh bug

08.04.2009 by tg@
Tags: bug debian mksh

When R37c was brought out, I fixed a bug on (among others) IA64. The simple memory allocator added a pointer (or two, in Espie's) to the storage, placed before what the user got. Of course, gcc wanted to align the struct not taking this into account, failing evilly. Luckily, another FTBFS was not my fault, but sigsetjmp(3) was merely broken on S/390 with dietlibc; waldi fixed it in the meanwhile, but I uploaded another version of mksh to Debian for now whose mksh-static binary links against glibc instead and added me a TODO bug.

All the testsuite failures are certainly interesting though; the hppa one looks like a bug in ed(1) there; as to the others, either Perl, or binfmt_misc was configured to accept or drop (but not reject) shebangs præfixed with a BOM. Whatever.

Maybe I can now finally go back to working on MirBSD instead? :D
After all, we want a new snapshot (for NetInstall, at least).

mksh at Apple again

05.04.2009 by tg@
Tags: mksh

laffer1 remembered me of Benny’s Apple bug report about mksh inclusion into their base system. He also did it back then, as requested, and the bug #6735470 would be the result. Unfortunately, one still cannot get a publicly accessible version of them.

By the way, the R37b version is out.

[rant] FreeBSD® sucks!

29.03.2009 by tg@
Tags: bug mksh snippet

How about this:

	tg@herc:~ $ /bin/sh -c 'echo "0=($0) 1=($1) 2=($2) 3=($3)"' -- a "b c"
	0=(--) 1=(a) 2=(b c) 3=()
	tg@herc:~ $ nbsh -c 'echo "0=($0) 1=($1) 2=($2) 3=($3)"' -- a "b c"
	0=(--) 1=(a) 2=(b c) 3=()

Heck, not just NetBSD® ash, and almost any shell Debian can dig out (bash pdksh ksh93 zsh dash posh) behaves the same as mksh.

MidnightBSD (DragonFly and FreeBSD too):

	tg@mnbsd:~ $ /bin/sh -c 'echo "0=($0) 1=($1) 2=($2) 3=($3)"' -- a "b c"
	0=(a) 1=(b c) 2=() 3=()

And the best thing of all: I am to "fix" this in mksh, as the old FreeBSD® ash is documented to have that weird behaviour. (Well, there's always -DMKSH_BINSHREDUCED...)

This is not a fault of MidnightBSD (except they could fix mports to behave more POSIXish; after all, I had to do that to MirBSD and MirPorts often enough), don't get me wrong. It just surprised me, and since I'm glad they switched to mksh as /bin/sh I basically had to debug it.

I don't remember any more what NetBSD® 1.5 did that its /bin/sh could not be replaced by mksh, but they fixed it in 1.6 – K?buntu (the LTS version) fscks up similarily...

Mein erster FTF

29.03.2009 by tg@
Tags: geocache

Anläßlich meines ersten FTF (ein OC-Only natürlich, weil, sonst kriegt man die Benachrichtigung ja nie pünktlich von der drecks Kommerzseite) habe ich src/share/misc/acronyms für wtf(1) mal um entsprechenden Jargon erweitert.

Hier dann die aktuellen „Statistiken“:
OpenCaching.de The Frog Site Rare Jewels Broken Webpages²
Zwei mehr, auch wenn ich für einen was länger brauchte…

Fixes, current and upcoming

28.03.2009 by tg@
Tags: security

Benny has upgraded Mirzilla Firetapir (ports/www/firesomething).

Some time ago I already upgraded libpng (base and port).

Pending fixes: libc (fts), and probably some subset of the recent OpenSSL things.

mksh R37 is scheduled to be released RSN.

mksh improvements

22.03.2009 by tg@
Tags: mksh

Today's commits should fix Debian #518359 (not tried yet, as looking at a 14" Belinea 10 40 40 CRT makes my eyes and head hurt), as well as improve a lot of more things.

The mksh(1) echo builtin now behaves more POSIXly in "set -o posix" mode (or when called as "sh", if that feature was set at compile time). The exact feature set is negotiable, if certain parties, say pkgsrc®, are interested.

Thanks to the OpenBSD developers for improving their ksh as well.

The ;& and ;;& features are delayed for now though, sorry.

We're in a feature freeze; people please test mksh-current on your system to make R37 rock!

Ja, und sie war schön!

Jetzt erstmal Kaffee, bißchen Geocachen, dann weiter hacken, und mit Benny zu kommunizieren versuchen ;)

Kurz nach Mitternacht (oder genauer, 23:31:56 UTC). Ich stehe am Fenster und atme die frische Frühlingsluft. Gleich in zweierlei Bedeutungen, denn es friert nachts; dies ändert jedoch nichts daran, daß es die letzten und nächsten Tage wunderbares Wetter hat.

Diese Nacht hatte ich keine Kerze an wie sonst. Ich las und unterhielt mich ein wenig, primär via IRC. Auch nicht habe ich produktiv gehackt oder dergleichen (für alle, die noch nicht lange hier mitlesen: hacken bedeutet nicht cracken). Ich frage mich, ob dies zum nächsten Fest anders sein wird. Das Leben gut zu verwalten ist definitiv nicht einfach, insbesondere mit einem Achtstundenjob, dem inneren Schweinehund, und einfach zu vielen guten Ideën (zum Beispiel mksh(1) betreffend).

Nichtsdestoweniger gilt es, aus den paar guten, paar schlechten, und vielen mittelmäßigen Impressionen das Beste zu machen. Einen Kompromiß zu nehmen, damit man zum Beispiel mit dem Zwischenprodukt bereits arbeiten kann (gutes Fallbeispiel, wann es in die Hose geht, wenn man das nicht macht, ist "FreeWRT 1.1", more like 3.0).

Dummerweise habe ich die meisten guten Ideën afk oder doch zumindest im Zug oder dergleichen; außerdem ist es oft diffizil, beim Tippen nicht alles wieder zu vergessen, bedingt durch die langsamere Verarbeitungsgeschwindigkeit sowohl von Worten als auch der physischen Mittel, sowie dadurch, daß das in-Worte-gießen ebenfalls den Geist beansprucht. So manches Mal wünsche ich mir, nur für mich zu hacken und es nicht zu publizieren, neue Versionen zu produzieren "müssen" (selbstauferlegter Druck), so nehmt es mir nicht übel. Keine Angst, weiter geht's immer.

Veränderungen sind auch nichts Feines. Im Großen (in was für einer Welt wachsen unsere Kinder eigentlich auf?) wie im Kleinen (die Java™-Fuzzis machen meinen Cachewolf kaputt). *seufz* Vielleicht muß man echt alles selber machen. Aber ein portables GUI-Toolkit für X11 und WinCE, das nicht Qt heißt oder sonstwie was komisches Objektorientiertes (außer TP) braucht? Naja, packen wir an, was wir können, und machen weiter, in der Hoffnung, es werde nicht zu schlimm, und daß auch andere anpacken. (Ist das eigentlich typisch deutsch? Jedenfalls bin ich Eifler genug, um da keinen großen Aufschrei mehr zu machen. Oder einfach von der harten Realität abgestumpft.)

Rückblicke sind kraß. Da merkt man echt, wie alt man ist/wird.

All 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

MirOS Logo